4shared
Samstag, Juni 23, 2018
Home WM

0 1519

Unsere zwei unvergesslichen Monate zur WM 2014 in Rio de Janeiro haben wir in einem kleinen Film zusammengefasst und hoffen er gefällt euch!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Wir hatten jede Menge Spaß, lebten den brasilianischen Lifestyle, gewannen neue Freunde, hatten das ein oder andere Bier, hier und da einen Caipirinha und können euch das Books Hostel nur wärmstens empfehlen.

Hier eine kleine Zusammenfassung.

0 1487

Es ist unser zweiter Aufenthalt in Rio de Janeiro und passend zur WM bekommt ihr unsere Tipps vom Zuckerhut.

Basics

Rio de Janeiro ist die zweitgrößte Stadt Brasiliens und war bis 1960 Hauptstadt, seitdem ist es Brasilia. Wahrzeichen der Stadt sind der Zuckerhut und die Christusfigur auf dem Gipfel des Corcovado und der Strand des Stadtteils Copacabana. Rio ist zudem bekannt für seinen Karneval und seine Sambaschulen. Exkurs: Rios Christo ist 30 m hoch und steht auf einem 8 m hohen Sockel, die Christusfigur „Cristo de la Concordia“ in Cochabamba, Bolivien ist 34,2 m hoch und steht auf einem 6,24 m hohen Podest. Hier die Liste der höchsten Christus-Statuen.

Transport
  • Flughafen/ Busterminal

Während des Tages könnt ihr euch mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln durch die Stadt schlagen, abends ist es angenehmer in ein registriertes Taxi zu steigen, es ist zwar um einiges teurer, aber wer will sich nach einem stundenlangen Flug noch durch die Menschenmassen quetschen? Vergleichen lohnt sich auch hier.

  • innerstädtisch

Tagsüber empfehlen wir euch den öffentlichen Nahverkehr. Erfragt die Busnummern einfach in eurer Unterkunft. Der Rückweg kann sich hin und wieder schwieriger gestalten, wir haben 2013 stundenlang auf Busse gewartet, aber hey ihr seid im Urlaub, also stresst euch nicht.

Innerhalb der Stadt kostet die Metro 3,50 BRL und die normalen Buslinien 3,00 BRL (Stand Juli 2014).

Weitere Informationen zu Preisen und Verbindungen findet ihr hier:

Busverbindungen innerhalb von Brasilien findet ihr hier.

Sehenswürdigkeiten

City Tours: Free Walking Tour, Favela Tour (Rocinha), City Tour

Cristo Redentor (Christus der Erlöser) und Corcovado

  • Öffnungszeiten: 8 am – 7 pm
  • Tickets für den Zug bekommt ihr online oder an diversen Kiosken, es ist ratsam diese im Voraus zu kaufen.
  • Anfahrt mit dem Bus: aus der South Zone – 583 & 584 aus Downtown 422, aus der North Zone, 497 & 498 mit dem Minivan (Transport und Eintritt)

Pão de Açúcar (Zuckerhut inkl. Seilbahn)

  • Öffnungszeiten: 8 am – 8-9 pm
  • Tickets bekommt ihr online
  • Anfahrt

Jardim Botânico do Rio de Janeiro (Botanischer Garten Rio de Janeiro), Adresse: Rua Jardim Botânico, 1008 – Jardim Botânico, Rio de Janeiro – RJ, 22460-030

Dois Irmãos, ihr fahrt mit dem Bus nach Vidigal (Favela) und nehmt dann ein Motortaxi ca. 5-10 BRL oder einen Minivan ca. 3-6 BRL die Favela hinauf und wandert dann für ca. 45 Minuten durch eine Art Dschungel (Nina hat es mit Flip Flop gemacht). Von hier habt ihr eine atemberaubende Aussicht auf Rio de Janeiro.

Strände: Copacabana, Ipanema, Flamengo Beach, hier haben wir an unseren freien Tagen oft gechillt.

Night life

Freitag und Samstags Abends solltet die Lapa unsicher machen (Arcos da Lapa)

Night Clubs findet ihr hier.

Favela Funk Party (Sundays)

0 1326

Wie ein Sechser im Lotto

Manchmal haben wir einfach mehr Glück als Verstand.

Letztes Jahr waren wir ja zusammen mit dem Papst in Rio de Janeiro und mit uns, Millionen von Pilgern, schön war´s.

Aber das Gute war, dass das Books Hostel, in Santa Teresa, einfach der Hammer war und wir uns mit Felipe, dem Chef, bestens verstanden haben und auch während unserer Weitereise in Kontakt blieben. Damals haben wir noch gewitzelt, dass wir zum Karrneval oder zur WM zurückkommen. Da aus dem Karneval leider nichts wurde, musste es die WM werden.

Ein paar Nachrichten später war klar, dass das Hostel Unterstützung braucht und wir genau die Richtigen sind. Also buchten wir einen weiteren Oneway Flug und werden ab Ende Mai mal wieder in Brasilien sein.  Somit wird unserer neuer und vorübergehender Wohnort Rio de Janeiro und sein Zuckerhut sein.

Ab 01. Juni heisst es dann für uns, let the Games begin.

Geplant ist, dass wir an der Rezeption und an der Bar eingesetzt werden und 24 h im Fussballwahn sind. Nichts von dem sollte ein Problem darstellen 😉 und wenn wir einer vertrauenswürdigen Quelle glauben dürfen, werden wir uns nicht überarbeiten.

Das schöne ist, wir haben unterwegs den ein oder anderen kennengelernt, der dann mal vorbeischauen wird und uns seelisch und moralisch unterstützt. Also freuen wir uns jetzt schon auf Tammy & Chris, Alvaro, Gonzo? und natürlich über all die anderen und kurzentschlossenen.

Hier sieht man auch mal wieder, wie schön die digitalen Medien sein können. Ninas alter Nachbar aus Thailand wird auch vor Ort sein.

Nach dem ganzen Trubel besteht dann die Möglichkeit sich im Books Rehab in Arraial do Cabo von all den Strapazen zu erholen.

WordPress Security

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen