Home Helfen Sucre: Hogar Mallorca

Sucre: Hogar Mallorca

0 1687
Betreutes Wohnen auf Zeit

Nachdem wir im Februar einen weiteren Teil der Sachspenden aus Deutschland, im Hogar Mallorca vorbeigebracht hatten, und die Jungs sich wahnsinnig gefreut haben, kamen wir im Mai wieder. Bei unserem ersten Besuch waren die Bundstifte das Highlight, neben all der gesammelten Kleidung und den weiteren Spielsachen.

Unsere Anschaffungen

Dank großzügiger finanzieller Spenden hatten wir die Möglichkeit weitere notwendige Anschaffungen für das Heim zu tätigen. Nach unserem ersten Besuch konnten wir uns einen Überblick über das Heim verschaffen und Hannah versorgte uns mit weiteren Informationen. Sie und Caro waren unsere Ansprechpartnerinnen im Hogar Mallorca. Dank Ihres Engagements und der Absprache mit den Verantwortlichen vor Ort konnten wir die Gelder zielgerichtet einsetzen und die gewünschten Artikel besorgen.

Das Heim stellt nur geringe finanzielle Mittel zur Verfügung und umso größer war die Freude über die mitgebrachten Arzneimittel, da diese im Verhältnis sehr teuer sind, aber hin und wieder benötigt werden: Läusemittel, Creme gegen Fußpilz und Hautausschlag, Körperlotion und Seifen gegen Hautirritationen. Neben den Medikamenten kauften wir noch weitere Schulrucksäcke.

Danke Caro und Hannah!

Auf diesem Wege möchten wir uns ganz herzlich bei Caro B. und Hannah H. bedanken. Hannah war vor einiger Zeit im Heim tätig und kam in Ihren Semesterferien zurück, um den Jungs abermals zur Seite zu stehen. Caro ist seit 9 Monaten in dem Hogar als Volontärin tätig und hat uns weitere Bilder zur Verfügung gestellt.

Patenprojekt Hogar Mallorca / Godparent project

facebookEine ehemalige Freiwillige hat das Patenprojekt des Heims gegründet. Es funktioniert ganz leicht und macht den einzelnen Jungs eine riesengroße Freude! Dabei übernimmt man die Patenschaft für einen der Jungs im Heim und schickt ihm kleine Päckchen oder Briefe und er antwortet. Wenn man möchte, kann man auch ein wenig Geld spenden. Das ist allerdings nicht obligatorisch. Es geht einfach darum, einen Kontakt aufzubauen und ein wenig Freude zu bereiten. Leider haben bis jetzt nur ungefähr zehn der circa 60 Jungs einen Paten, da nur sehr wenige Personen dazu bereit sind und Angst haben, es immer wieder zu vergessen. Allerdings muss man nicht jeden Monat einen Brief schreiben, es reicht völlig immer wieder oder über Facebook etc. zu kommunizieren.

Hintergrundinformationen:

2polloslocos-hogar-mallorca19Das „Hogar Mallorca“ ist ein Heim in Sucre, der Hauptstadt Boliviens. Es beherbergt ausschließlich Jungs im Alter von 7-18 Jahren. Zurzeit befinden sich etwa 65 Jungen im Heim, die unter der Woche dort wohnen. Am Wochenende fahren sie zu ihren Familien, die meistens auf dem Land wohnen. Diese sind meistens zu arm, um ihre vielen Kinder zu ernähren und das Heim ermöglicht den Jungs so drei warme Mahlzeiten, eine warme Dusche und eine durchgängige Schulbildung.

Manche der Jungen kommen auch aus Alkoholikerfamilien oder wurden von ihren Eltern, meist den Vätern, früher geschlagen. Nur sehr wenige haben keine Familie mehr. Zu den Mahlzeiten befinden sich alle ca. 65 Kinder im Heim, vormittags besuchen die Kleineren der ersten bis sechsten Klasse die Schule. Die ältere Hälfte macht in dieser Zeit ihre Hausaufgaben oder arbeitet und geht nachmittags zur Schule. Es gibt jeweils einen Betreuer für vormittags und nachmittags, auch nachts sind die Jungs nicht allein.

Im Heim herrscht eine familiäre und liebevolle Atmosphäre. Das Heim versucht den Jungs jedes Jahr Schuluniformen und Schreibaurüstung zu stellen, allerdings sind sie sehr auf Spenden angewiesen. Dadurch müssen die Jungs nur Hygieneartikel und Kleidung mitbringen und falls davon etwas fehlt, wird auch nachgeholfen. Nebenbei arbeiten vor allem die Größeren, um sich selbst ein Taschengeld zu verdienen und/oder ihre Familie zu unterstützen. Dabei jonglieren sie in den Straßen, waschen Autos, putzen abends oder sind Aushilfen in Betrieben.

2polloslocos-hogar-mallorca13

Adresse/ Kontakt:

Calle Bolivar 730, Sucre, Bolivien.

NO COMMENTS

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.