Home Europa Mainz: Unser Spendenaufruf für Bolivien

Mainz: Unser Spendenaufruf für Bolivien

1 1270

Wir haben nun schon einige Länder bereisen können und leider auch viel Armut und Elend gesehen. Immer wieder wurde uns bewusst, wie gut wir es doch haben, und das es uns an nichts fehlt und das es Menschen gibt, ganz im speziellen die jungen und kleinen, die auf unsere Hilfe angewiesen sind. Das veranlasste uns dazu einen Spendenaufruf zu starten. Erfreulicherweise erhielten wir von allen Seiten Unterstützung.

Auf gut Glück fragten wir bei unserer Airline an, wie viel uns das zusätzliche Gepäck kosten würden. Umso erstaunter waren wir, als diese uns anbot, 2 x 15 kg zusätzlich und kostenfrei mit zu befördern. Freunde, Familie und Bekannten trugen so viele Sachspenden zusammen, dass wir unsere Not hatten, alles zu verstauen und Dank unseres lieb gewonnen vorübergehendem Arbeitgebers, dem Paulaner Bräustüberl, konnten die Spenden dort abgegeben und gelagert werden.

Als die „Allgemeine Zeitung“ dann kurz vor Abflug noch unseren Artikel veröffentlichte, wurde es eine ganz runde Sache.

Zeitungsartikel AZ
Quelle: Samstag, 25.01.2014, Allgemeine Zeitung, „Mainzer Mix“, Seite 13 (Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG)

2polloslocos-spendenaufrufSonntagnacht haben wir dann alle Sachspenden in zwei riesige Taschen verpackt und beim Einchecken gehofft, dass alles ankommt und wir es dann auch noch tragen können.  Getreu dem Motto „das Glück ist mit den Tüchtigen“, kam alles in Santa Cruz an.

Warum erneut Südamerika? Nachdem wir drei Monate in Deutschland waren, sollte es zurück nach Bolivien gehen, um endlich der spanischen Sprache mächtig zu werden und das im letzten Jahr versäumte nachzuholen. Leider ließen es die Wetterbedingungen im Juli nicht mehr zu Patagonien zu bereisen, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

1 COMMENT

  1. Hi Steffi, hi Nina,

    einen schönen Blog habt ihr hier 🙂

    Als Deutschland Reiseblogger würde ich mir natürlich noch viel mehr Berichte über das eigene Land wünschen, aber ich bin mir dessen bewusst, dass andere Länder meist einen größeren Reiz auf einen ausüben 🙂

    Da fällt mir: Ich sollte endlich mal nen Trip nach Mainz planen… 🙂

    LG,
    Jan

Leave a Reply