4shared
Tuesday, May 12, 2020
Home Tags Posts tagged with "Hilfe"

Hilfe

1 1470

Wir haben nun schon einige Länder bereisen können und leider auch viel Armut und Elend gesehen. Immer wieder wurde uns bewusst, wie gut wir es doch haben, und das es uns an nichts fehlt und das es Menschen gibt, ganz im speziellen die jungen und kleinen, die auf unsere Hilfe angewiesen sind. Das veranlasste uns dazu einen Spendenaufruf zu starten. Erfreulicherweise erhielten wir von allen Seiten Unterstützung.

Auf gut Glück fragten wir bei unserer Airline an, wie viel uns das zusätzliche Gepäck kosten würden. Umso erstaunter waren wir, als diese uns anbot, 2 x 15 kg zusätzlich und kostenfrei mit zu befördern. Freunde, Familie und Bekannten trugen so viele Sachspenden zusammen, dass wir unsere Not hatten, alles zu verstauen und Dank unseres lieb gewonnen vorübergehendem Arbeitgebers, dem Paulaner Bräustüberl, konnten die Spenden dort abgegeben und gelagert werden.

Als die “Allgemeine Zeitung” dann kurz vor Abflug noch unseren Artikel veröffentlichte, wurde es eine ganz runde Sache.

Zeitungsartikel AZ
Quelle: Samstag, 25.01.2014, Allgemeine Zeitung, “Mainzer Mix”, Seite 13 (Verlagsgruppe Rhein Main GmbH & Co. KG)

2polloslocos-spendenaufrufSonntagnacht haben wir dann alle Sachspenden in zwei riesige Taschen verpackt und beim Einchecken gehofft, dass alles ankommt und wir es dann auch noch tragen können.  Getreu dem Motto “das Glück ist mit den Tüchtigen”, kam alles in Santa Cruz an.

Warum erneut Südamerika? Nachdem wir drei Monate in Deutschland waren, sollte es zurück nach Bolivien gehen, um endlich der spanischen Sprache mächtig zu werden und das im letzten Jahr versäumte nachzuholen. Leider ließen es die Wetterbedingungen im Juli nicht mehr zu Patagonien zu bereisen, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

0 1380

Seid ihr bereit für das große Abenteuer, und habt Ihr an alles gedacht!?

Da wir bereits fast ein Jahr zusammen unterwegs waren und eine kleine Verschnaufpause in Deutschland hatten, konnten wir uns dieses Mal besser auf alles vorbereiten.

Wenn ihr jedoch das erste Mal aufbrecht, solltet ihr Folgendes bedenken und entsprechende Vorbereitungen treffen.

– Für den Fall, dass ihr selbst kündigt oder ihr gekündigt werdet, denkt daran, euch bei der Agentur für Arbeit zu melden (persönliche Vorsprache zwingend erforderlich), damit Euer Arbeitslosengeldanspruch bestehen bleibt.

– Klärt im Vorfeld ab, wie Ihr bei der Rückkehr nach Deutschland krankenversichert seid.

 Impfungen, erkundigt euch, was ihr wo braucht, wir waren im Tropeninstitut, die haben meistens alles vorrätig

– Handyvertrag stilllegen oder kündigen, vielleicht eine Prepaid-Karte zulegen, oder vor Ort eine besorgen.

– Diverse Abos und Mitgliedschaften kündigen: Zeitungen & Zeitschriften, Sportvereine & Fitnessstudio.

– Gesetzliche Krankenkasse kündigen oder eine Anwartschaft in Erwägung ziehen und eine Auslandskrankenversicherung abschließen, wir sind bei der Hanse Merkur.

– Haftpflichtversicherung, die auch im Ausland greift.

– Bei Wohnungsauflösung: DSL & Telefon, Storm, Nachsendeadresse

– Nicht vergessen scannt alle wichtigen Dokumente ein und speichert sie online ab.

  • Reisepass (ausreichend leere Seiten und beachtet das er lange genug gültig ist)
  • Personalausweis (Checkkartenformat, einfacher zu verstauen)
  • Führerschein & internationaler Führerschein (je nach Reiseland)
  • Impfausweis und merkt euch eure Blutgruppe
  • Kreditkarten (evtl. zwei Visa & Master Card)
  • Bankunterlagen (Vorsicht, TAN´s per SMS, wenn eure Nr. im Ausland nicht funktioniert, Prepaid)
  • Ausreichend Bargeld (EUR, USD, etc.)
  • Unterlagen zur Krankenversicherung
  • Internationaler Studentenausweis (Isic)
  • Tauchschein (und Logbuch)
  • Passbilder
  • Unterlagen zu Flügen und Unterkünften

Um es Euren Eltern und Freunden leichter zu machen solltet ihr Eure Kisten so vorpacken und beschriften, dass das Gewünschte bei Bedarf schnell gefunden werden kann. Es spart Euren Lieben viel Zeit und Ärger. Und wenn Ihr dann noch so liebe Freunde habt wie wir, die Euch besuchen kommen und Sachen aus Deutschland mitbringen, könnt ihr beruhigt mit weniger Gepäck starten.

Falls Ihr weitere Tipps für Vorbereitungen habt, schreibt uns!

Malcare WordPress Security

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen